ggf. Link Andacht-Anfang ggf. Link Andacht-Ende

Schuljahr 2019/20

20.02.2020 Förderschultag mit den Brose Bamberg

Wir trafen uns wieder in Stegaurach in der Dreifachturnhalle mit Schülern aus allen Förderschulen der Stadt Bamberg und des Landkreises sowie mit Schülern der GS Stegaurach. Nach der Begrüßung der Schulen und des Teams der Brose Baskets gab es wieder Stationentraining mit den Trainern und Spielern des Teams.

An einer Station ging es um Dribbeln, dann um Defense, Ballgeschicklichkeit, Körpergefühl, Ausdauer u.a. Unsere Schüler machten überall hoch motiviert mit. Nach einer Pause gab es ein Turnier mit den schulischen Teams. Hier stand aber nicht das Gewinnen in Vordergrund, sondern das Zusammenspiel und das Umsetzen der gelernten Übungen.

Am Schluss wurde noch Frau Angelika Trunk verabschiedet, die im August in den Ruhestand gehen wird. Sie hatte diesen Förderschultag vor 19 Jahren ins Leben gerufen.

Unsere Schüler bekamen noch einen Gutschein für eines der Spiele der Brose Baskets in Bamberg!

   

Schuljahr 2018/19

Skikurs

Auf die Piste, fertig los!

Bericht der Klasse 5b

Dieses Schuljahr war es endlich soweit. Unsere Klasse durfte mit der Parallelklasse und den 6. Klassen zum Skifahren nach Wildschönau. Etwas skeptisch waren wir schon, da wir noch nie so lange auf einem Schulausflug waren und hin und wieder hat uns das Heimweh gepackt. Aber von vorn …

Am Sonntag, den 31.03.2019 trafen wir uns alle an der Schule und fuhren mit dem Bus nach Österreich. Der Boxenstopp bei MC hat uns sehr gut gefallen. In der Unterkunft angekommen, wurde erst einmal die Zimmereinteilung besprochen. Danach durften wir die Koffer auspacken und hatten Freizeit. Am Abend hatten wir sogar noch „Unterricht“, aber zum Glück nicht so lange.

    

Die nächsten Tage waren wir auf der Piste. Wir wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Zum Glück lag noch genügend Schnee, aber durch die Sonne war es doch manchmal ziemlich warm in unseren Skianzügen. Am Donnerstag war es so windig, dass die Gondeln nicht mehr ins Tal fuhren. Deshalb mussten wir auf Skiern ins Tal fahren. Das war für die Anfänger gar nicht so einfach. Damit uns nicht langweilig wurde, kauften Philipp und Jonathan ein Megaphon. Das war sehr lustig, aber irgendwann auch nervig. Und von Unbekannt wurde eine Pepsi aus dem Fenster geworfen. Hoffentlich hat die Person, die hier nicht namentlich genannt wird, die Dose auch wieder ordnungsgemäß weggeräumt ;-)

Am Abend hatten wir auch Programm. So fand am Montag ein Spieleabend, am Dienstag eine Nachtwanderung und am Mittwoch ein Filmabend statt. Am Donnerstag durften wir bei der Disco das Tanzbein schwingen. Schön war, dass wir uns so gut verstanden haben und es wenig Streit gab. Wir durften auch alleine einkaufen gehen.

Wir freuen uns schon auf den Skikurs im nächsten Schuljahr!

Skikurs 2019 (von der Klasse 6b)

Von 31.03. bis 05.04.2019 waren vier Klassen auf Skikurs in Österreich (Wildschönau). Wir sind am Sonntag um 10:00 Uhr losgefahren, der Treffpunkt war an der Schule. Nach drei Stunden Busfahrt haben wir eine Pause bei McDonalds gemacht, wir hatten 45 Minuten Pause. Danach sind wir weitergefahren. Nun sind wir endlich in Wildschönau angekommen. Wir durften dann in unsere Zimmer, natürlich mit den Koffern.

Am nächsten Tag sind wir nach dem Frühstück endlich Ski gefahren. Wir wurden in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Alle hatten sehr viel Spaß. Um 12 Uhr mussten wir mit dem Bus zurück zur Hütte fahren, weil es Mittagessen gab. Danach sind wir wieder Ski gefahren. Nach zweieinhalb Stunden war unser erster Skitag vorbei und wir sind wieder zurück zu unserer Unterkunft gefahren. Dann gab es Abendessen. So waren die Tagesabläufe im Skikurs.

     

Wir hatten alle sehr viel Spaß 😊 Es war eine tolle Woche für uns 😊

Landesschulsportfest in München an der Samuel Heinicke Realschule am 09.-10. Juli

Auch dieses Jahr qualifizierten sich viele Schüler unserer Schule für die Teilnahme am Landesschulsportfest. Die Übernachtung fand traditionell wie immer auf Isomatten mit Schlafsäcken in Klassenzimmer statt, aber diesmal konnten wir uns über eine sehr gute Verpflegung aus der Schulkantine erfreuen! Nach der Ankunft und Zimmerbelegung mit Mittagessen begannen die Leichtathletikwettkämpfe im nahegelegenen Postsport SV bei passendem Wetter: nicht zu warm, aber Sonnenschein. Leider gab es bei unseren Mädchen eine Verletzte!

     
  

Ansonsten gaben alle ihr Bestes! Glückwunsch!

Am zweiten Tag durften die Jungen Fußball spielen und gewannen den undankbaren 4. Platz! Die Mädchen kämpften tüchtig beim Völkerballturnier und die "Großen" spielten mixed Beach Volleyball.

    

Allen ein großes Danke für euren Einsatz!

Eindrücke von unserem Sporttag: Bundesjugendspiele und sportliche Aktivitäten am 4.6.19

     
     

Fußballturnier der Förderschulen in Neustadt/Coburg

Mädchen

In vier Spielen schafften es die Mädchen sich den Sieg zu sichern. Nach einem anfänglichen 0:0 gegen Scheßlitz, erzielten die Mädchen im 2. Spiel gegen Coburg ein 1:0 durch Anna-Lena Brand. Das dritte Spiel endete mit einem 2:0 gegen Neustadt. Beide Tore wurden ebenfalls von Anna-Lena geschossen. Dank der erfolgreichen Abwehr und unserer spitzenmäßigen Torfrau gelang es auch den Gegnerinnen im letzten Spiel nicht ein Tor zu erzielen. Das Spiel gegen Pegnitz endete mit einem 4:0 (Torschützen: zwei Tore durch Rebecca Strauß und zwei Tore durch Anna-Lena Brand) und damit mit dem 1. Platz für unsere Mädchen!

(Katrin Rüth)

Jungen

Nach zehnmaligem Titelgewinn trat unsere Schulmannschaft mit einem deutlich verjüngten Team an, dem man nicht viele Chancen einräumte. Die die gut aufspielenden Schüler setzen sich in ihrer Gruppe ungeschlagen als Gruppenerster durch. Im Halbfinale konnten sie erst im Elfmeterschießen bezwungen werden. Im kleinen Finale gewannen die Von-Lerchenfelder die Bronzemedaille ungefährdet. Herzlichen Glückwunsch!

(Klaus Schmidt)


Brose Bamberg Lions Schoolsleague der Förderschulen 2018/19

Die Schüler der Schoolsleague Mannschaft aus den 5. und 6. Klassen spielten dieses Jahr eine gute Saison. Nach Niederlagen und Siegen gegen Pfaffendorf und Scheßlitz in der Gruppenphase war das Team beim Abschlussturnier, dem Lions-Cup der Brose Bamberg in Stegaurach voll motiviert. Nach klaren Siegen gegen Pfaffendorf und Scheßlitz mussten sich die Von-Lerchenfelder Höchstadt nur durch eine unglückliche Schiedsrichterentscheidung geschlagen geben. Der Korb, der unserer Meinung nach mit der Schlusssirene erzielte wurde zählte nicht. Durch einen 46 : 0 Kantersieg gegen Stappenbach wurde der Grundstein für den 2. Platz gelegt. Gegen den späteren Sieger, die Martin-Wiesend-Schule, hatten wir dann letztendlich keine Chance.

Glückwunsch zur Silbermedaille und dem schönen Pokal!

Bezirksfinale der Förderschulen Basketball

Bei dem diesjährigen Basketballturnier im Februar in Scheßlitz holte unsere Schulmannschaft den 2. Platz. Dabei gewannen sie alle Spiele der Vorrunde recht deutlich und standen verdient im Finale. Gegen die Martin-Wiesen-Schule hatten unsere Basketballer keine Chance und mussten sich mit der Silbermedaille zufrieden geben. Alles in Allem eine tolle Leistung! Glückwusch unseren Basketballern!


Basketballtag der Förderschulen- mit den Profis von Brose Bamberg

Trainieren mit dem frischgebackenen Pokalsieger

Am 21. Februar durften unsere Schüler gemeinsam mit den Profi-Basketballspielern der Brose Bamberg trainieren. Nach der Begrüßung und gemeinsamem Aufwärmen ging es an verschiedene Stationen. Dort konnte man sich Tipps von echten Profis holen. Dann durften wir mit dem originalen Pokal ein Foto machen. Ein Highlight war die Autogrammstunde, bei der man von jedem Spieler ein Autogramm bekommen konnte. Anschließend gab es noch ein kleines Turnier, bei dem wir gegen andere Schulen spielten. Als Geschenk bekam jeder Teilnehmer eine Trinkflasche von den Brose Bamberg und einen Gutschein für ein Spiel in der Brose Arena.

    

Ein sehr gelungener Tag!

Schuljahr 2017/18

Landesschulsportfest in Bamberg 3. - 4. Juli 2018

Am 3. und 4. Juli richteten wir das diesjährige Landesschulsportfest der bayerischen Hörgeschädigtenschulen aus. Bei sonnigem Wetter und guter Stimmung nahmen 280 Teilnehmer aus 11 bayerischen Hörgeschädigtenschulen an dem Sportevent teil. Die Veranstaltung wurde am Dienstag, den 3.7. im Bamberger Fuchs-Park Stadion eröffnet. Auch der zweite Bürgermeister Dr. Christian Lange und unser zweiter Direktor Herr Franke waren hierbei zugegen und eröffneten mit einigen Begrüßungsworten die Veranstaltung.

    

Bei den Leichtathletikwettkämpfen unterstützten uns das P-Seminar Sport des Clavius-Gymnasiums und Schüler der Trimbergschule. Für Bamberg gewannen Anna-Lena Brand und Ferdinand Osterhammer zwei souveräne erste Plätze. Sie sind in ihrer Altersgruppe somit Landessieger der Leichtathletik. Es wurden auch noch weitere Podiumsplätze von unserer Schule errungen.

Am Mittwoch fanden die Mannschaftswettkämpfe in Fußball, Brennball und Basketball an der Von-Lerchenfeld-Schule und am Klemens-Fink Zentrum statt. Die Bamberger Jungen konnten im Basketball nach einer spannenden Verlängerung das Finale für sich entscheiden. Die Mädchen konnten nach einem ebenfalls sehr spannenden und knappen Finale einen guten zweiten Platz erreichen. Im Fußball orientierten sich die Buben an der Nationalelf und zeigten sich wenig erfolgreich. Die Mädchen erkämpften sich den undankbaren vierten Platz im Brennball.

    

Dank sehr vieler fleißiger Helfer, Sponsoren und motivierter Sportler war das Landesschulsportfest der bayerischen Hörgeschädigtenschulen an unserer Schule ein voller Erfolg.

(E. Hoch-Hupfer, K. Lauermann, K. Schmidt)

Unsere Bundesjugendspiele 2018

Das Aufwärmen und Dehnen, leiteten Schüler der M10. Nach dem Aufwärmen liefen sich alle Schüler auf dem roten Platz drei Runden warm. Danach verteilten die Lehrer die verschiedenen Klemmbretter mit den Gruppen und den Stationsbögen. Als nächstes absolvierten die Schüler Lauf, Weitsprung, Weitwurf oder Kugelstoßen. Für die Schüler der ersten bis zur sechsten Klasse gab es Weitwurf. Für die Schüler der siebten bis zur zehnten Klasse gab es Kugelstoßen. Hierfür gibt es verschiedene Größen der Kugeln, einmal eine drei Kilo Kugel und eine fünf Kilo Kugel.

     

Als das Sportfest zu Ende war, konnten Schüler die noch Lust und Kraft übrig hatten noch etwas Fußball auf dem Rasen spielen. Die jüngeren Schüler konnten Spiele an verschiedenen Stationen machen. Hier noch ein Foto von der Urkundenverleihung mit allen Schülern, die eine Ehrenurkunde geschafft haben.

 

(Patrick Reinhold, Klasse M8b)

Zum 10. Mal Bezirksfinalsieger!

Die Fußballmannschaft unserer Schule gewann am Dienstag, den 12. Juni zum 10. Mal hintereinander das Bezirksfinale der Förderschulen. Das Finale fand dieses Jahr in Neustadt bei Coburg statt und hatte eine Rekordbeteiligung von 18 Mannschaften. In der Vorrunde bezwangen unsere Jungs alle Gegner klar mit 3:0, 3:0, 3:0, 2:0 und 4:0. Aus dem homogenen Team ragte Bastian Bier sowohl als Vorlagengeber und als Vollstrecker heraus. Im Finale trafen wir auf unsere Nachbarn, die ebenfalls ohne Niederlage und ohne Gegentor ins Finale kamen. Nach einem spannenden Finale stand es leistungsgerecht 1:1. Doch im 8-Meterschießen ließen unsere Jungs der MWS keine Chance. Fabian Kaiser parierte die ersten 8-Meter hervorragend. Unsere Schützen trafen sicher. So endete das Spiel nach 8-Meterschiesen 4:2 für uns. Die Freude über den Pokal war riesig!

   

Unsere Mädchen erreichten den hervorragenden 2. Platz von 6 Mannschaften. Herzlichen Glückwunsch!

(K.Schmidt)

Hochsprungwettbewerb

Zum ersten Mal beteiligte sich die von Lerchenfeld-Schule am Hochsprungwettbewerb der Martin-Wiesend-Schule. Am Anfang sprangen sich die Teilnehmer warm und bereiteten sich auf den Wettkampf vor. Die Anfangshöhe war 1.30 m. Nach und nach wurde die Stange höher eingestellt.

  

Dabei konnte Anna-Lena Brand (Klasse 7) den 1. Platz für die Mädchen holen, mit übersprungenen 1,35m. Auf den 4. Platz bei den Jungen schaffte es Tom Backert. Herzlichen Glückwunsch dazu!

(Patrick Reinhold, M8b)


Klasse 5b: eine Woche im Skilager

Die Klassen 5-7 sind von 18.03 – 23.03.2018 mit dem Bus nach Österreich in die Wildschönau zum Skifahren gefahren. (Katharina)

Am Sonntag musste ich sehr früh aufstehen, ca. um 6.oo Uhr. Nachdem ich aufgestanden bin und mich zurecht gemacht hatte, klingelte es. Katharina stand vor der Tür um mich abzuholen. Also nahm ich meinen Koffer und meinen Geburtstagskuchen und wir sind zur Schule gefahren. Dort mussten wir erstmal alles in den Bus einladen. Danach waren es 5 Stunden Fahrt. Während der ganzen Zeit haben wir geredet, gelesen und gelacht. Wir haben auch einen kurzen Stopp bei Mc Donald‘s gemacht. Als wir endlich da waren haben wir die Koffer ausgepackt, gespielt und uns unterhalten. (Celina)

Die Tage von Montag bis Donnerstag sind alle fast immer gleich abgelaufen. Zuerst haben wir Frühstück gemacht, danach haben wir uns skifertig gemacht und sind in den Bus eingestiegen. Als alle Kinder da waren sind wir losgefahren. Nach einiger Zeit sind wir angekommen und haben unsere Skisachen genommen und uns in die Gondel gesetzt. Anschließend haben wir uns aufgewärmt und sind dann Ski gefahren. Nach ein paar Stunden sind wir zurück in unsere Unterkunft und haben Mittag gegessen. Nach der Mittagspause sind wir wieder losgefahren und waren nochmal beim Skifahren. Als wir am Abend wieder in der Unterkunft waren, haben wir uns gewaschen und dann gab es Abendessen. Nach dem Essen hatten wir immer eine halbe Stunde Unterricht und danach haben wir Spiele gespielt. Das ging jeden Tag so, nur am Donnerstag Abend haben wir eine Party im Keller gemacht. (Chiara)

  

Am Freitag früh haben wir erstmal gefrühstückt. Nun haben wir unsere Koffer fertig gepackt. Als wir losfahren wollten ist unser Bus nicht angesprungen. Also haben die Lehrer gesagt: „Kommt, wir laufen mal zur Gondelstation!“. Wir sind dann gelaufen und haben dabei Musik gehört. Dann sind ein paar Schüler einkaufen gegangen. Ein paar Schüler haben auch eine Schneeballschlacht gemacht. Danach ist endlich der Bus gekommen und wir sind nach Hause gefahren. Als wir an der Schule angekommen sind, war es ungefähr 16 Uhr und endlich konnten wir unsere Eltern in die Arme schließen. Ich war froh dass ich wieder bei meinen Eltern zu Hause bin aber das Skifahren vermisse ich auch. (Nasima)

Es war eine schöne Woche. Das schönste war das Skifahren. (Katharina)

Tim und Jasmina konnten leider nicht mit zum Skifahren. Sie schreiben: Ich war nach meiner Blinddarmoperation zu Hause und habe mich ausgeruht. Während der ganzen Woche, in der ich krank war, habe ich Fernsehen geschaut. (Tim)

Ich war froh als die Woche vorbei war, weil es sehr langweilig war ohne meine tolle Klasse! (Jasmina)

Schulmannschaft Basketball

Im März erreichten unsere Basketballer beim Bezirksfinale der Förderschulen einen verdienten 3.Platz. Sie mussten sich nur Scheßlitz und der Martin-Wiesend-Schule nach spannenden Matches geschlagen geben. Zudem erreichten sie den höchsten Turniersieg des Tages. Glückwunsch!

 

Lions Liga der Förderschulen

In diesem Jahr nahmen wir nach einem Jahr Pause wieder an der Lions Liga der Förderschulen teil. Von Dezember bis Mai ging es über 3 Spieltage mit je 2 Spielen bis zum Finale in der Dreifachhalle der Von-Stauffenberg-Schule. Mit der deutlich jüngsten Mannschaft erkämpften wir immerhin einen Sieg und erreichten im Finale den 5. Platz. Die Spieler, die bis auf zwei alle nächstes Jahr wieder an den Start gehen dürfen, freuen sich jetzt schon auf die nächste Saison.

  

(K. Schmidt)

Schwimmfest am 04.07.2017 in Zapfendorf

Am Dienstag, den 4. Juli 2017 machten sich 47 Grundschulkinder zusammen mit ihren Lehrkräften auf nach Zapfendorf ins Freibad. Dort erwarteten sie viele Spiele auf der Wiese und im Wasser. Der Wettergott meinte es gut und so waren alle zufrieden, als es um 12.00 Uhr nach einer Stärkung mit Wiener Würstchen und Limo wieder mit dem Bus nach Bamberg ging. Hier seht ihr ein paar Eindrücke von unserem Ausflug:

     
 

Ingrid Scharf

Landesschulsportfest in Straubing am 4.Juli - 5.Juli 2017

Bei tollem Wetter kamen wir am Dienstag in Straubing an und durften nach Zimmerbeziehen und leckerem Mittagessen zur Sportanlage mit unseren Bussen weiterfahren. Unsere motivierten sieben Mädchen und vierzehn Jungen konnten nun beim Lauf, Sprung und Wurf bzw. Stoß zeigen, was in ihnen steckt. Dabei erreichten drei unsere Schüler einen Treppchenplatz!!! Herzlichen Glückwunsch!

     
   
     
 
   

Zum gemeinsamen Abschluss der Leichtathletikwettkämpfe gab es für die Wettkampfklassen IV und V einen gemischten Staffellauf mit acht Teilnehmern über je 50 Meter und für die Klassen II und III über je 100 Meter. Ohne vorheriges Üben erreichte die Gruppe über 800 Meter den 2. Platz!! Super!!

Am Abend gab es für alle Teilnehmer einen Abend mit verschiedenen Angeboten. Zuerst kam ein Zauberer, der tolle Tricks vorführte und anschließend konnte man Menschenkicker spielen, in der Turnhalle klettern oder im Freien Volleyball und Fußball spielen.

  

Am Mittwoch ging es mit Zimmerräumen los, dann Frühstück und zu den Mannschaftsspielen. Wir konnten eine Mädchen-Mannschaft zusammen mit dem Gisela-Gymnasium aus München für Brennball bilden und gewannen den 1. Platz!!

  

Auch eine Jungen-Fußballmannschaft gab es, die leider gegen viele starke Gegner antreten musste. Dennoch gab es auch auf unserer Seite Tore. Weiter so!

Beim Quattro-Mixed-Beachvolleyball stellten wir sogar zwei Mannschaften mit je fünf Teilnehmern, obwohl wir nur drei Mädchen in den Altersklassen hatten. Beide Mannschaften spielten sehr engagiert und mit viel Begeisterung. Der einen Gruppe gelang es sich gegen alle anderen Mannschaften durchzusetzen und sie erreichte den 1. Platz!!! Unglaublich!!!

Nach dem verdienten Duschen, Mittagessen und der Siegerehrung fuhren wir erschöpft aber glücklich nach Bamberg zurück.

Im nächsten Jahr findet das Landesschulsportfest bei uns zu Hause statt - wir freuen uns schon!

(Elke Hoch-Hupfer)

Spendenlauf

Am 23.6.2017 fand unser erster Spendenlauf an der Von-Lerchenfeld-Schule statt. Dabei war unser großes Ziel, Geld für ein neues Smartboard zu „erlaufen“.

Das funktionierte so: Vor dem Spendenlauf suchte sich jeder Schüler einen oder mehrere Sponsoren, die sich bereit erklärten, für jede gelaufene Runde Geld zu spenden. Dann, beim Spendenlauf, zählten die Lehrer, wie viele Runden jeder Schüler in 25 Minuten geschafft hat. Am Ende zählten sie die Runden zusammen, damit die Sponsoren wissen, wie viel Rundengeld sie bezahlen müssen. Immer drei Klassen liefen gemeinsam zu cooler Musik bei recht gutem Wetter. Am meisten Runden schaffte Patrick Ravenel: 23 Runden – eine tolle Leistung!

 

Leider wissen wir noch nicht, wie viel Geld zusammengekommen ist – bei dem großen Einsatz aller Schüler bestimmt ein großer Batzen!

Wir freuen uns schon auf das neue Smartboard!

(Leon Kellner, Lucas Nein M7b)

Bundesjugendspiele 2017

Am 31.5.17 fanden unsere diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Wir trafen uns zuerst früh am Roten Platz, machten zusammen Aufwärmübungen und joggten einige Runden um den Platz. Dann gingen die Schüler in die verschiedenen Riegen und fingen an, die Disziplinen Lauf, Wurf oder Kugelstoßen und Weitsprung zu machen. Es wurde eine Verpflegung von der 6. Klasse im Schüler-Café angeboten. Leider wurde ein Schüler beim Weitsprung am Bein verletzt und vom Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Einige Tage später kam er mit Gehhilfen wieder in die Schule.

  

Es wurden auf der Wiese noch verschiedene Spiele für die kleinen Schüler angeboten. Es war an diesem Tag sehr warm und es gaben alle ihr Bestes. Deshalb gab es in diesem Jahr auch sehr viele Ehren- und Siegerurkunden, die auf einer Monatsfeier an die Schüler verteilt wurden.

(Fabian Köllner M7b)

Fußballbezirksfinale am 30.05.2017 der Förderschulen in Scheßlitz

Das Wetter meinte es dieses Jahr nicht gut mit den Spielern, so dass alle die ersten zwei Stunden sehr nass wurden. Aber dennoch hat die Jungenmannschaft der VLS den 1. Platz zum 9. Mal in Folge erreicht, indem sie alle 6 Spiele gewonnen und kein Gegentor bekommen hat!!! Herzlichen Glückwunsch.

    

Auch die Mädchen haben in einer völlig neuen Aufstellung den 1. Platz erzielt!!! Gegen ihre gegnerischen Mannschaften haben sie zweimal gewonnen, einmal unentschieden gespielt und einmal verloren. Leider verletzte sich eine Spielerin am Fuß. Gute Besserung!

Unsere Torschützenkönige waren Basti und Anna-Lena!

Basketballturnier der Förderschulen am 21.02.2017 in Scheßlitz

Die VLS erreichte beim Basketball Bezirksfinale in Scheßlitz den zweiten Platz. Die Mannschaft musste sich nach deutlichen Siegen gegen Stappenbach, Scheßlitz, Kronach und Naila im Finale der Martin Wiesend Schule geschlagen geben.

Sebastian Hauck

Lions-Förderschultag am 06.02.2017 mit den Brose Baskets

Beim Lions-Basketballtag der Förderschulen am 6. Februar hatten die Schüler die Möglichkeit, die Stars der Brose Bamberg hautnah zu erleben. Nach der Vorstellung der Mannschaft war ein gemeinsames Aufwärmen angesagt. Danach durften die Schüler zusammen mit den Profis an verschiedenen Stationen trainieren. Bei der Autogrammstunde bekam jeder ein Plakat mit den originalen Unterschriften der Stars. Zudem erhielten alle Teilnehmer eine Freikarte für ein Spiel der Brose Bamberg. Zum Abschluss spielten die Schüler noch ein kleines Basketballturnier gegeneinander. Bei diesem Event gab es nur Gewinner. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!

Klaus Schmidt

     
    

Weiter geht's im Archiv