ggf. Link Andacht-Anfang ggf. Link Andacht-Ende

Anfang Sonderinfo Corona

Corona-Virus - Hinweise für Eltern, Stand 9.4.2021:

  • Wir haben soeben erfahren, dass in Bamberg von einem Inzidenzwert über 100 in der nächsten Woche ausgegangen wird. Das bedeutet: Es findet Distanzunterricht statt und es kommen die Klassen 9, M9 und 4a/b (jeweils B-Gruppe) und die Kinder der Notbetreuung in die Schule und in die SVE.
  • Wir haben in den Ferien die Selbsttests für Schüler*innen erhalten. Es handelt sich um die Selbsttests SARS-CoV-2 Rapid Antigen Tests von Roche. Ab dem 12.4.20212 dürfen nur noch Schüler*innen am Präsenzunterricht teilnehmen, die ein negatives Testergebnis auf Covid-19 nachweisen. Dafür kann Ihr Kind an den Selbsttests teilnehmen oder Sie lassen es in einer Apotheke oder einer Teststelle testen und legen das negative Testergebnis vor. Näheres entnehmen Sie bitte dem Merkblatt unten. Sollten Sie der Teilnahme an den Selbsttests in der Schule widersprechen (bitte schriftlich an das Sekretariat) und auch keine anderen negativen Testergebnisse vorlegen, darf Ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Es wird dann im Distanzunterricht beschult. Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite des Kultusministeriums: https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/7230/mehr-sicherheit-durch-selbsttests-an-bayerischen-schulen.html
  • Bitte beachten Sie das Merkblatt zu den Selbsttests:
  • Attach:210409_merkblatt_selbsttests_km.pdf
  • Am 12.3.21 ist ein neues Hygienekonzept erschienen, das auch Ausführungen zur Krankmeldung enthält. Bitte beachten Sie die Vorgaben genau und melden Sie Ihr Kind im Sekretariat krank. In vielen Fällen müssen Sie von jetzt ab ein negatives Testergebnis nach einer überstandenen Krankheit in der Schule vorlegen, damit Ihr Kind wieder in die Schule kommen kann. Hier finden Sie ein Merkblatt des Kultusministeriums zu Krankheitssymptomen:
  • Attach:210313_merkblatt_krankheitssymptome_km.pdf
  • Anmeldung zur Notbetreuung: Bitte melden Sie Ihr Kind nur in dringenden Notfällen an, da wir im Wechselbetrieb personelle Engpässe haben. Bei Bedarf schreiben Sie bitte eine Mail mit einer kurzen Begründung an das Sekretariat unserer Schule. Anmeldungen für die Notbetreuung sind erst wieder ab dem 19.4.2021 möglich, da die Beförderung einen entsprechenden Vorlauf benötigt. Wenn Sie Ihr Kind selbst transportieren, ist dies eventuell bereits früher möglich. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
  • Hier finden Sie den aktuellen Elternbrief des Kultusministeriums und ein Merkblatt zur Notbetreuung:
  • Attach:210326_elternbrief_km.pdf
  • Attach:210309_notbetreuung_merkblatt.pdf
  • Bitte beachten Sie, dass im Quarantänefall neue Vorschriften gelten: Die Dauer der Quarantäne wurde auf Grund der mutierten Virusvarianten in jedem Fall auf 14 Tage erhöht.
  • Wir dürfen mittlerweile wieder Sportunterricht erteilen, dafür beachten wir die Hygienevorschriften sehr genau und lassen die Schüler*innen vor und nach jeder Sporteinheit gründlich die Hände waschen. Außerdem bevorzugen wir den Sport im Freien, da dort die Masken bei Mindestabstand abgenommen werden können.
  • Leistungserhebungen: Wir nehmen große Rücksicht auf unsere Schüler*innen und lassen sie erst einmal in der Schule ankommen. Unsere Lehrkräfte führen nur Lernzielkontrollen durch, wenn sie sicher sind, dass die Schüler*innen gut im Unterricht vorbereitet werden konnten. Folgende Vorgaben wurden durch das Kultusministerium herausgegeben: Im Distanzunterricht dürfen mündliche Noten erhoben werden. Im Präsenzunterricht darf in der Grundschulstufe nur noch ein schriftlicher Leistungsnachweis pro Woche geschrieben werden. Die Anzahl der Schulaufgaben in der Mittelstufe werden reduziert.
  • Bleiben Sie gesund und sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen. Gemeinsam werden wir diese Krise meistern!
  • Zur Quarantäne von Schüler*innen, die aus Risikogebieten einreisen (Auszug aus einem Schreiben des Kultusministeriums):

Ein Schulbesuch von Schülerinnen und Schüler, die aus einem Virusvarianten-Gebiet einreisen, ist nach Abstimmung mit dem StMGP bereits aufgrund der Quarantänebestimmungen der EQV grundsätzlich nicht möglich. Aus Virusvarianten-Gebieten einreisende Schülerinnen und Schüler sind gemäß § 1 Abs. 1 Satz 1 EQV verpflichtet, sich unmittelbar nach der Einreise in Quarantäne zu begeben. Anders als bei der Einreise aus normalen Risikogebieten (vgl. dazu § 2 Abs. 2 Nr. 4 Buchst. b EQV) wurde für die Einreise aus Virusvarianten-Gebieten keine Ausnahme für grenzpendelnde Schülerinnen und Schüler vorgesehen. In diesem Fall gelten die Schülerinnen und Schüler als entschuldigt von der Teilnahme am Präsenzunterricht, eine Teilnahme am Distanzunterricht ist weiterhin verpflichtend. - 6 - Lediglich in eng umgrenzten individuell zu beurteilenden Einzelfällen könnte gemäß § 2 Abs. 4 EQV eine Ausnahme von der Quarantänepflicht vorgesehen werden. Dabei wird aber zu berücksichtigen sein, dass die Ausnahmevorschrift des § 2 Abs. 4 EQV aufgrund der grundlegenden Entscheidung des Verordnungsgebers über die besondere Gefährlichkeit der Einreise aus Virusvarianten-Gebieten nur äußerst restriktiv zur Anwendung kommen wird. Entsprechende Befreiungen von der Quarantänepflicht müssen betroffene Schüler eigenständig mit der zuständigen Behörde abklären. Eine generelle Aussage des Staatsministeriums kann insoweit nicht erfolgen.

  • Im Folgenden finden Sie nützliche Dokumente und Elternbriefe.
  • Hier finden Sie Tipps und Hinweise zur Unterstützung der psychischen Gesundheit während der Corona-Pandemie vom Kriseninterventionsteam bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen:
  • Attach:210210_kibbs_elternbrief.pdf
  • Hier finden Sie die Anleitung zur Anmeldung bei Teams:
  • Attach:201023_anleitung-teams.pdf
  • Hier finden Sie die Nutzungsvereinbarung für Teams:
  • Attach:201023_nutzungsvereinbarung_teams.pdf
  • Wir wünschen Ihnen Vorsicht, Umsicht und Zuversicht in dieser turbulenten Zeit, bleiben Sie gesund!

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb

Weiter geht's im Archiv

Weitere Informationen finden Sie unter > Termine

Ende Sonderinformation Corona

Privates Förderzentrum, Förderschwerpunkt Hören
Oberer Stephansberg 44
96049 Bamberg

Tel: 0951 50 55 62
Fax: 0951 50 55 61
E-Mail: sekretariat.vls@bildungszentrum-bamberg.de
Träger: Katholisches Bildungszentrum am Oberen Stephansberg e.V.