Unser Schulhund

Schuljahr 2015/16

Interview über unseren neuen Schulhund Willi mit Frau Arndt:

1. Warum haben Sie sich den Willi geholt? Wir wollten einen neuen Hund holen, der auch wieder Schulhund werden kann.

2. Wie ist Willi vom Charakter her? Ruhig und scheu und sehr verschmust zu Hause.

3. Wie alt ist Willi schon? Er wird im September 2 Jahre alt.

4. Wie lange ist der Willi schon bei Ihnen? Seit dem 29. März 2016

5. Was kann Willi alles für Tricks und was soll er noch alles können? Willi kann bis jetzt legen, sitzen, bleiben… Er soll noch apportieren lernen.

6. Kommt Willi sehr gut mit den Schülern klar? Er hat noch Angst, aber er gewöhnt sich an Kinder.

7. Hat Willi Sie gleich gemocht oder war er erst ein bisschen ängstlich? Am Anfang hatte er Angst, und sich dann sehr schnell daran gewöhnt.

8. Was isst Willi alles? Hundefutter, Knochen, Leckerlies und Käse liebt er am meisten, egal welchen.

9. Was muss ein Schulhund alles können? Er muss sehr ruhig sein und darf Kinder nicht hassen, und er muss liebenswert aussehen. Lernfähig muss er auch sein.

10. Welche Rasse ist Willi? Er ist ein Mischling aus Schäferhund, Husky, Collie.

von T. Nowak, M8

In der Aula liegt jetzt das Buch über unseren Schulhund Kuno. Wer möchte, kann nachlesen und anschauen, was Kuno alles angestellt hat und was die Schülerinnen und Schüler über ihn erzählt und gemalt haben.

Schuljahr 2014/15

Leider müssen wir allen eine sehr traurige Nachricht bekannt geben: Kuno ist in dieser Woche am 21.4.2015 gestorben.

Er war fröhlich daheim im Garten, hat in der Wohnung gefressen und ist dann auf seine Decke zum Schlafen gegangen. Im Schlaf hat sein Herz aufgehört zu schlagen. Er hatte keine Angst und keine Schmerzen, sondern ist ganz friedlich eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Wir sind sehr traurig.

Viele Schülerinnen und Schüler haben Bilder gemalt, Texte geschrieben, Blumen gebracht und von Kuno gesprochen. In der Aula stehen Stellwände mit diesen Erinnerungen an Kuno. In der nächsten Monatsfeier am 27. April wollen die Schülerinnen und Schüler nochmals an Kuno denken und von ihm sprechen. Danach machen wir mit allen Blättern und vielen Fotos ein Buch zur Erinnerung an Kuno. Das Buch können alle ansehen und daran denken,

  • wie viel Spaß wir mit Kuno in der Schule gehabt haben,
  • wie viel Blödsinn Kuno gemacht hat,
  • wie Kuno uns getröstet hat,
  • wie gerne Kuno in die Schule gekommen ist!

Auch im Jahresbericht wird es Artikel über Kuno geben.

Kuno war seit 2009 Schulhund bei uns. In diesem Jahr arbeitete er im Unterricht in den Klassen 4, 5 a, 5 b und 5/6 mit. Kuno war begeistert - er ging immer noch sehr gerne in die Schule. Leider konnte er nicht jeden Tag in den Klassen sein. Er fand, Frau Arndt sollte viel mehr Unterricht halten und nicht so viel in ihrem Büro arbeiten! Ferien und Wochenenden fand er immer langweilig!