Wer kann unsere Beratung in Anspruch nehmen?

  • Eltern, deren Kind hörgeschädigt ist oder eine AVWS hat (auch wenn erst ein Verdacht besteht)
  • Lehrkräfte an Schulen sämtlicher Schularten, die eine Beratung beim Unterrichten von Schülern /innen mit einer Hörschädigung wünschen
  • Hörgeschädigte Schüler/-innen, die Beratung wünschen und Kontakte zu anderen hörgeschädigten Schüler/-innen suchen
  • Gehörlose Eltern, deren Kinder hören können (CODA-Kinder: Children of Deaf Adults)
  • Therapeut/-innen, Logopäd/-innen, Ärzt/-innen

Was bietet unser MSD an?

Individuelle Beratung von Schülern/-innen am Wohnort oder in der Schule

  • Informationen über die individuelle Hörschädigung und den Umgang mit dieser
  • Unterstützung bei Anträgen zu Fördermaßnahmen bezüglich der Gleichstellung
  • Schullaufbahnberatung
  • Einbeziehen weiterer Fachdienste
  • CODA-spezifische Beratungsangebote

Beratung der Lehrkräfte

  • Informationen über Hörschädigungen
  • Unterrichtsbesuche als Grundlage der sonderpädagogischen Beratung
  • Beratungsgespräche und Austausch
  • Information der Mitschüler/-innen bezüglich der Hörschädigung
  • Schullaufbahnberatung
  • Formen des Nachteilsausgleichs
  • CODA-spezifische Beratungsangebote

Diagnostik

  • Hörscreening an Gesundheitsämtern (bei Verdacht auf eine periphere Hörschädigung oder AVWS)
  • Audiometrie an der Pädagogisch-Audiologischen Beratungsstelle der Von-Lerchenfeld-Schule
  • Beratung zu möglichen Fördermaßnahmen, technischen Hilfsmitteln, Förderorten

Weiterbildung und Aufbau von Netzwerken

  • Wochenendveranstaltungen für Schüler/-innen und Eltern
  • Intensivkurse für Schüler/-innen (Kommunikationstaktik)
  • Intensivkurse für Eltern (Kommunikationsstrategien)
  • Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte

Vermittlung und Koordination von Kontakten und Informationen

  • Familienmitglieder, Pädagog/-innen und Therapeut/-innen
  • Information über Elternvereinigungen und Aktivitäten von Betroffenenverbänden und -vereinen (z.B. Bundesschwerhörigenjugend)
  • Information über Webseiten und Foren zum Austausch

Wer sind wir?

Unser MSD-Team besteht aus ausgebildeten Hörgeschädigtenpädagog/-innen an unterschiedlichen Standorten, die Eltern, Lehrer/-innen und Schüler/-innen individuell beim Umgang mit der Hörschädigung sowie bei Fragen zum Nachteilsausgleich und zur möglichen Schullaufbahn beraten. Zudem arbeitet in unserem Team auch eine gehörlose Kollegin, die u.a. auch Kommunikationskurse für Interessierte anbietet und Strategien zur Hörtaktik vermittelt. Gebärdensprachkompetente MSD-Mitarbeiter/-innen setzen die vorschulische CODA-Beratung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Bayreuth während der Schulzeit fort.

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, hörgeschädigten Schülern/-innen Lernbedingungen zu ermöglichen, die ihre besondere Lebenssituation miteinbeziehen. Dabei arbeiten wir mit den Schülern/-innen, ihren Eltern sowie Lehrer/-innen und Schulleitern/-innen zusammen.

Unsere Beratung ist kostenlos und erfolgt nach Antragstellung durch die Schulen. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie eine Mail.

Tel.: 0951 50 55 62
Fax: 0951 50 55 61
sekretariat.vls@bildungszentrum-bamberg.de

  • Antrag für den MSD-Hören   PDF
  • Einverständniserklärung   PDF
  • Fragebogen zur AVWS   PDF

Weitere Informationen über aktuelle Aktionen des MSD